Freitag, 9. November 2012

meine diesjährigen Laternen für meine Jungs zu St.Martin

Gestern sind endlich die Laternen für meine beiden Jungs fertig geworden. Nur die Aufhängung muss noch dran gemacht werden und dann beim Hubschrauber daran die großen Propeller. Aber das macht mein Mann.
Ich nächsten Jahr, wenn ich dann drei Laternen brauche, fange ich definitiv schon im Sommer damit an ;-) Solch einen Nervenkitzel wie dieses Jahr, mit abschliessendem Supergau, will ich nicht nochmal erleben.
Wir wohnen in einer Kleinstadt, in der man sich praktisch alles übers Internet kommen lassen muss. Also auch sämtliche Bastelmaterialien.
Ich dachte ich hätte rechtzeitig bestellt. Aber Pustekuchen. Die erste Bestellung kam nicht an, bei der zweiten kam weinrotes Transparentpapier, aber meine Feuerwehr ist ja knallrote und das hätte gar nicht gepasst.
Ich hab also insgesamt 3x bestellen müssen, bis ich halbwegs alles zusammen hatte. Bei zwei Sachen musste ich dann doch noch improvisieren, aber ich denke, die Ergebnisse sind ok !?
Dafür dass ich eh nicht gern unter Zeitdruck und  nach Vorlage bastle.
Die Feuerwehr ist für meinen Großen - Christoph, 3 Jahre - der Feuerwehren über alles liebt. Müllautos auch, aber da hab ich keine Vorlage gefunden.
Und der Hubschrauber ist für den Kleinen  - Johann fast 2 Jahre. Hier hatte ich nur ein Foto im Internet gefunden und hab e die Laterne praktisch selbst entworfen. Daher ist er etwas schlichter als die Feuerwehr. Aber meinen kleinen Hubschrauberfan wird sie hoffentlich trotzdem gefallen.
Gebastelt habe ich beide Laternen immer vormittags und dann versteckt. Sie sollen an St-Martin eine Überraschung sein und ich hoffe beide Jungs freuen sich darüber.
Der Supergau war, dass ich die Feuerwehr fertig hatte, hab sie stehen lassen und bin nur kurz aus dem Raum. Also ich zurück komme, hat sich doch mein Luischen lang wie eine Miezekatze gemacht und sich die Feuerwehr in ihren Stubenwagen geangelt und war gerade dabei sie wieder zu zerlegen. 5 Minuten später und sie wäre hin gewesen. So sieht sie halt aus, als hätte sie schon ein paar Einsätze hinter sich. Aber das ist nicht schlimm. Eine lange Lebensdauer haben die Laternen eh nicht, bei meinen quirligen Jungs.


Die Feuerwehrlaterne habe ich nach einer Anleitung aus dem TOPP Bastelbuch " Superstarke Laternen für Jungs " von Gudrun Schmitt, aus dem Frech Verlag, gebastelt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten