Freitag, 7. August 2015

Sahnebaisers aus Papier selber machen mit Anleitung

Nach den vielen Karten in letzter Zeit, möchte ich Euch heute mal wieder etwas anderes zeigen.
Nämlich wie man mit 5 oder 6 Ausstanzungen vom "Edlen Etikett" ratzfatz ein Sahnebaiser zaubern kann.
Man kann dazu Tonkarton nehmen, das geht dann etwas schwerer zu kniffen oder Tonpapier bzw. Umschlagpapier.

Ihr macht 5 oder 6 solcher Ausstanzungen. Vielleicht sieht es auch mit mehr oder weniger gut aus - ich hab´s noch nicht probiert.


Dann knifft Ihr je einmal von der Kerbe zur Kerbe. 


Dann das Ganze umdrehen und von der Rückseite je einmal von Spitze zu Spitze kniffen.


Im Grunde klappt es sich dann schon ganz allein ein - ähnlich einem früheren Papier-Kindespielzeug, dem Schnapper, wer sich noch erinnert.


So sollte es dann von der Seite aussehen.


Dann klebt man einfach 5 bzw. 6 solcher Faltungen seitlich mit dem SU Flüssigkleber zusammen.


Und am ende hat man das, was ich ein Sahnebaiser nenne.


Wie Ihr oben seht, haben sie ein natürliches, kleines Loch in der Mitte und lassen sich dadurch kinderleicht auffädeln.
Hier auf dicker, flüsterweißer Kordel. 


Und mit 6 solcher Baisers kann man z.B. im Hand umdrehen ein Kerzenkränzchen zur Hochzeit oder Taufe zaubern.
Und da es wirklich ultra schnell geht, ist diese Technik auf für große Mengen perfekt geeignet.





Hier seht Ihr mal zwei farbige Varianten in Melonensorbet. Das gestreifte rechts ist nur mit 5 gefalteten Etiketten gemacht.


Ich könnte mir vorstellen aus goldenem Papier sehen sie aus wie edle Weihnachtssterne und sind auch schön geeignet um die nächste Weihnachtstafel oder den Christbaum zu schmücken.


Und hier möchte ich Euch noch eine zweite Verwendungsmöglichkeit zeigen, nämlich als Zwischenteile (mir fällt keine bessere Bezeichnung ein) für kleine Torten-Wimpelketten.

Bei dieser Wimeplkette zum 50.Geburtstag habe ich die Farben Melonensorbet mit Chili und Schwarz kombiniert.
Die ausgestanzten Zahlen sind mit den neuen Mini-Zahlen Stanzschablonen von SU gemacht.




Kommentare:

  1. Was für eine wunderschöne Idee!!!
    Danke fürs zeigen.
    Liebe Grüße. Antje

    AntwortenLöschen
  2. Brigitte R: aus M.8. August 2015 um 10:58

    Das sieht ja wieder einmal ganz toll aus.
    Ich bin ganz begeistert.
    Schönes Wochenende
    Brigitte

    AntwortenLöschen